Der Langzeitausgang im Entwurf eines ländereinheitlichen Strafvollzugsgesetzes

Stamer, HRN 2013, 32-35

Im Musterentwurf für ein einheitliches Strafvollzugsgesetz, den zehn Bundesländer vorgelegt haben, ist Langzeitausgang auch bei zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilten Gefangenen schon nach fünf anstatt nach zehn Jahren möglich. Das wird unter Sicherheits- und Opferschutzaspekten teilweise kritisiert. Der Beitrag antwortet auf diese Kritik.