Die Krise der universitären Juristenausbildung als Krise der Rechtswissenschaft

Felix Hartmann, HRN 2015, 4-11

Der Beitrag reagiert auf die aktuelle Debatte zur deutschen Juristenausbildung. Er zeigt auf, dass die bestehende Defizite nicht nur das Jurastudium, sondern in ähnlicher Weise auch die rechtswissenschaftliche Forschung betreffen. Abgelehnt wird dabei die verbreitete These, dass nur eine Stärkung der „Grundlagen“ die Wissenschaftlichkeit von Forschung und Lehre gewährleisten könne.