Genehmigungsfähigkeit von Steinkohlekraftwerken nach der Wasserrahmenrichtlinie

Vejselji, HRN 2013, 151–161

Der Beitrag behandelt auf rechtlicher Ebene das Problem der Verunreinigung von Gewässern durch erhöhte Mengen an Quecksilber, die infolge der vorzeitigen Beendigung der Laufzeiten von Atomkraftwerken und dem verstärkten Ausbau herkömmlicher Kraftwerke entstehen. Es werden der Grad der zu erwartenden Verunreinigung sowie die Steuerungsfähigkeit auf Ebene der Genehmigungserteilung analysiert.